Am Mittwoch, dem 16. November 2022 bin ich vom Kloster Lluc über den 'Steinigerweg' durch den 'Steingarten' nach Binifaldo und retour gelaufen ...weiterlesen "2022 11 Mallorca Wanderung vom Kloster Lluc über den ‚Steinigerweg‘ nach Binifaldo und retour"

Am Dienstag, dem 15. November 2022 bin ich morgens vom Kloster Lluc zum Puig Massanella losgelaufen. ...weiterlesen "2022 11 15 Mallorca vom Kloster Lluc zum Puig Massanella über Puig de sa Mola wieder zurück"

Panorama Puig d'en Galileu und Blick auf den Puig Massanella

Am Sonntag, den 12. 11. 2022 bin ich morgens vom Kloster Lluc zum Cuber Stausee über den Puig d'en Galileu auf dem GR 221 gelaufen. ...weiterlesen "2022 11 Mallorca Wanderung vom KLoster Lluc zum Cuber Stausee über den Puig d’en Galileu"

Category description

Gehen ist eine Fortbewegungsart, bei der es im Gegensatz zum Laufen keine Flugphase gibt. Der Körper hat also in jeder Phase des Bewegungszyklus Kontakt zum Boden über Beine und Füße. Beim zweibeinigen Gehen gibt es statt der Flugphase eine Doppelstützphase, die beim Menschen etwa 20 Prozent der Gesamtzykluszeit in Anspruch nimmt. Die durchschnittliche Geschwindigkeit eines Fußgängers betrug laut einer Studie in Oregon, USA, beim Überqueren einer ampelgesicherten Straße etwa 5 km/h. Dieser Wert schwankte je nach Alter, Geschlecht und Faktoren wie dem Gehen alleine oder als Gruppe zwischen etwa 4,5 und 5,5 km/h. Gemächliches Spazierengehen hat eine mittlere Geschwindigkeit von etwa 3 km/h.

Etymologie

Die gemeingerm. Verb mhd., althochdeutsch gēn, gān beruht auf der idg. Wurzel g̑hē[i] „klaffen, leer sein, verlassen, fort gehen“.

Gangarten

Man unterscheidet nach dem Bewegungsablauf folgende Gangarten:

  • Zweibeiniger Gang bipeder Gang : „Gehen“ im eigentlichen Sinne, die menschliche Fortbewegung; auch bei Vögeln und Nicht-Vogel-Dinosauriern
  • Vierbeiniger